Erklärung zur Informationspflicht

gemäß Art. 13 und 14 DSGVO (Datenschutzerklärung)

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Da-ten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (Datenschutz-Grundverordnung EU 2016/679 „DSGVO“, Datenschutzgesetz BGBl I Nr. 120/2017 „DSG 2018“und Telekommunikationsgesetz BGBl. I Nr. 70/2003 „TKG“). In dieser Datenschutzerklä-rung informieren wir über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen unserer Website.

Warum verarbeiten wir personenbezogene Daten

Die IGO Industries GmbH (FN 42734w) steuert und verwaltet die gesellschaftsrechtlichen Betei-ligungen an den operativ tätigen Unternehmen der IGO Industries. Im Fokus der Gruppe stehen kommerzielle Kunden und öffentliche Auftraggeber. Die Verarbeitung von personenbe-zogenen Daten ist nicht Kerntätigkeit unseres Unternehmens. Wir verarbeiten personenbezoge-ne Daten vielmehr grundsätzlich nur zum Zwecke der Anbahnung und Abwicklung der Projekte der verbundenen Beteiligungsgesellschaften.

Rechtsgrundlage

Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten nur dann, wenn hierfür eine Rechtsgrundlage gegeben ist.

Die Verarbeitung erfolgt somit insbesondere:

  • zum Zweck der Erfüllung eines Vertrags mit der betroffenen Person (bzw. dem Unterneh-men, deren Mitarbeiter die betroffene Person ist) oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person (bzw. des Unternehmens, deren Mitar-beiter die betroffene Person ist) erfolgen (Art 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder
  • zum Zweck der Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung des Verantwortlichen (Art 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder
  • die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen - auch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen - des Verantwortlichen oder eines Drit-ten erforderlich (Art 6 Abs. 1 lit .f DSGVO).
  • In den Fällen einer erteilten Einwilligung erfolgt die Verarbeitung auf dieser Rechtsgrundlage (Art 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Soweit die Verarbeitung auf den Rechtsgrund der Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten (Art 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) gestützt wird, besteht unser be-rechtigtes Interesse bzw. das unserer Beteiligungsgesellschaften und der anderen Übermitt-lungsempfänger vor allem darin, die Beteiligungsgesellschaften in der Abwicklung der von Ihnen übernommenen Aufträge zu unterstützen.

Daten-Kategorien

Kategorien von verarbeiteten personenbezogenen Daten können sein:

  • Kommunikationsdaten (zB Name, Anschrift, Telefon, E-Mail, Betrieb, Funktion);
  • Vertragsdaten (zB Vertragsbeziehung, Abrechnung, Zahlungsdaten);

Personenbezogene Daten werden grundsätzlich nur bei der betroffenen Person selbst oder aus öffentlich zugänglichen Registern (Ediktsdatei, Firmenbuch, Grundbuch, …) bzw. kommerziellen Dienstanbietern (Insolvenzauskünfte) erhoben.

Empfänger-Kategorien

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns grundsätzlich nur soweit an andere Verant-wortliche übermittelt, als dies zur Vertragserfüllung bzw. Projektabwicklung erforderlich ist, wir oder ein Dritter ein berechtigtes Interesse an der Weitergabe haben oder Ihre Einwilligung hier-für vorliegt.

In Einzelfällen (z.B. im Rahmen von sogenannten Kollaborationsplattformen zur Projektabwick-lung) können wir personenbezogene Daten auch an Empfänger, die ihren Sitz außerhalb des EWR in sogenannten Drittstaaten haben, weitergeben. In diesem Fall stellen wir vor der Weiter-gabe sicher, dass beim Empfänger entweder ein angemessenes Datenschutzniveau besteht oder Ihre Einwilligung in diese Weitergabe vorliegt.

Kategorien von Empfängern im Sinne des Art 13 Abs. 1 lit. e DSGVO können sein:

  • Konzerngesellschaften des Verantwortlichen;
  • Auftragsverarbeiter
  • Sozialversicherungsträger
  • Behörden
  • Rechts- und Steuerberater sowie Sachverständige zur Geltendmachung, Ausübung oder Ver-teidigung von Rechtsansprüchen;
  • Wirtschaftsprüfungsgesellschaften zur Erfüllung der Rechnungslegungspflichten
  • Gerichte zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

Speicherfrist

Wir speichern Ihre Daten grundsätzlich nur solange, als dies zur Zweckerfüllung erforderlich ist bzw. wir ein berechtigtes Interesse an der weiteren Speicherung haben. Ansonsten löschen wir Ihre personenbezogenen Daten mit Ausnahme solcher Daten, die wir zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen speichern müssen.

Ihre personenbezogenen Daten werden somit so lange gespeichert, als dies erforderlich ist zur:

  • Erfüllung eines Vertrags mit der betroffenen Person (bzw dem Unternehmen, deren Mitarbei-ter die betroffene Person ist) oder
  • Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (zum Beispiel 7-jährige Aufbewahrungsfristen im Sinne des UGB, BAO) oder
  • Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

Kontakt mit uns

Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Web-Analyse

Unsere Website verwendet weder Funktionen eines Webanalysedienstes noch Cookies.

Ihre Rechte

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschwe-ren. In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde.

Österreichische Datenschutzbehörde
Wickenburggasse 8
1080 Wien
T: +43 (0)1 52 152-0
E-Mail: dsb@dsb.gv.at

Sie erreichen uns unter folgenden Kontaktdaten:

IGO Industries GmbH
FN 42734w
Dr. Stumpf-Straße 2
6020 Innsbruck
Tel: +43 (512) 22491 0
Fax: +43 (512) 282530 20
kommunikation@igo-ortner.at
datenschutz@igo-ortner.at